Vatersland

Filmemacherin Marie steckt in der Krise. »Schreib doch ein neues Drehbuch!«, so der gut gemeinte Ratschlag ihres Ehemannes. Wenn das so einfach wäre! Als eines Morgens eine Kiste voller Fotos und Filmaufnahmen aus ihrer Kindheit vor der Tür steht, locken diese Marie auf eine emotionale Zeitreise in ihre eigene Vergangenheit. Es sind die Fotos des Vaters, einem passionierten Fotografen. Doch durch seinen Blick findet Marie ihre eigene Realität und einst erlebten Traumata nicht abgebildet: Den frühen Tod der Mutter, die Überforderung des Vaters und seine Versuche, sie in die Mutterrolle zu drängen sowie die Abschiebung ins katholische Mädcheninternat. Eine Jugend, geprägt von Rebellion gegen den Muff der Nachkriegsjahre und gegen eine Gesellschaft, die von Mädchen vor allem eines erwartet hat: Hübsch in die Kamera lächeln, aber keinesfalls selbst Regie führen!

„Vatersland“ ist großes Erinnerungskino über das Trauma einer ganzen Generation. Scharfsichtig, feministisch und zugleich ungemein unterhaltsam und humorvoll. Nach ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm „Auf der Suche nach dem Gedächtnis“ über Nobelpreisträger Eric Kandel verarbeitet Petra Seeger in ihrem ersten Spielfilm ihre eigene Vergangenheit als heranwachsendes Mädchen in einer von Männern dominierten Nachkriegsgesellschaft. Außergewöhnlich: Die im Film verwendeten Familenfotos und 16mm Filmaufnahmen kommen aus dem Privatarchiv der Regisseurin.

Erfasst das Lebensgefühl einer ganzen Generation

Behandelt wichtige Themen wie Feminismus und Emanzipation, Nachkriegszeit, Familie und Erziehung, Kirche

Inspirierend für Frauen, die ihren eigenen Weg gehen

Emotionale und lebensnahe Familiengeschichte

Regt zum kritischen Denken an und hinterfragt patriarchale Strukturen

Vatersland

Filmemacherin Marie steckt in der Krise. »Schreib doch ein neues Drehbuch!«, so der gut gemeinte Ratschlag ihres Ehemannes. Wenn das so einfach wäre! Als eines Morgens eine Kiste voller Fotos und Filmaufnahmen aus ihrer Kindheit vor der Tür steht, locken diese Marie auf eine emotionale Zeitreise in ihre eigene Vergangenheit. Es sind die Fotos des Vaters, einem passionierten Fotografen. Doch durch seinen Blick findet Marie ihre eigene Realität und einst erlebten Traumata nicht abgebildet: Den frühen Tod der Mutter, die Überforderung des Vaters und seine Versuche, sie in die Mutterrolle zu drängen sowie die Abschiebung ins katholische Mädcheninternat. Eine Jugend, geprägt von Rebellion gegen den Muff der Nachkriegsjahre und gegen eine Gesellschaft, die von Mädchen vor allem eines erwartet hat: Hübsch in die Kamera lächeln, aber keinesfalls selbst Regie führen!

„Vatersland“ ist großes Erinnerungskino über das Trauma einer ganzen Generation. Scharfsichtig, feministisch und zugleich ungemein unterhaltsam und humorvoll. Nach ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm „Auf der Suche nach dem Gedächtnis“ über Nobelpreisträger Eric Kandel verarbeitet Petra Seeger in ihrem ersten Spielfilm ihre eigene Vergangenheit als heranwachsendes Mädchen in einer von Männern dominierten Nachkriegsgesellschaft. Außergewöhnlich: Die im Film verwendeten Familenfotos und 16mm Filmaufnahmen kommen aus dem Privatarchiv der Regisseurin.

Erfasst das Lebensgefühl einer ganzen Generation

Behandelt wichtige Themen wie Feminismus und Emanzipation, Nachkriegszeit, Familie und Erziehung, Kirche

Inspirierend für Frauen, die ihren eigenen Weg gehen

Emotionale und lebensnahe Familiengeschichte

Regt zum kritischen Denken an und hinterfragt patriarchale Strukturen

Darsteller

Margarita Broich, Felizia Trube, Momo Beier

Regisseur

Petra Seeger

FSK

Ab 12

Genre

Drama

Pressestimmen

„Ein eindrucksvoller und poetischer Film!“ WDR 5 Scala

„Mit diesem Film hat Petra Seeger sich filmisch ihr eigenes Land erobert!“ Arte TWIST

„VATERSLAND ist die sehr persönliche und mitreißende Geschichte einer Befreiung, voller Schrecken und anarchischem Witz.“ Brigitte Woman

„Ein hervorragend gespielter Film über die Versöhnung einer Frau mit ihrem früheren Ich. Gänsehautpotenzial!“ Die Kirche

„Ein kleines Filmjuwel!“ Galore Interviews

„VATERSLAND ist ein Generationenporträt aus weiblicher Sicht: Gefühlsstark, dokumentarisch, wahrhaftig.“ Wir Frauen

Produktdetails

Anzahl Discs 1 DVD 5
EAN 4250128441216
Bestellnummer 28509065
VÖ-Datum 23.09.2022
Laufzeit ca. 118 Min.
Sprachen Deutsch
Bildformat 16:9
Tonformat Dolby Digital 5.1 + 2.0
Regionalcode 2
VÖ-Datum 15.09.2022
Laufzeit ca. 118 Min.
Sprachen Deutsch
Bildformat 16:9
Tonformat Dolby Digital 5.1